Daily Archives: Juni 11, 2017

Invest-Bericht vor dem Großen Juni-Verfall 2017 und wann kommt der Kollaps

Zuerst ein witziger Beitrag, der neulich über Netzwerke verbreitet wurde. Jim Rogers – ein großer Verfechter der Rohstoffmärkte und Asienfreund meldet sich zurück, diesmal mit Craash-Phantasien. Hier das Interview.

http://www.businessinsider.com/jim-rogers-worst-crash-lifetime-coming-2017-6?IR=T

Keine schöne Vision „später in diesem Jahr oder danach“.  Immerhin erwartet er den Kollaps der westlichen Kultur. Was kommt danach- fragt der Reporter. „Asien“, lautet die Antwort, „meine Kinder lernen Mandarin“.  Die Begründung ist nicht neu- unter anderem sehr hohes Kreditvolumen, auch in Asien, anders und viel größer als 2008. Weitere Details zum Katastrophenverlauf gibt er nicht bekannt.  Ich zitiere Jim, weil ich gerne zum Jahresende Crashpropheten zitiere, nachdem ihre Prognosen nicht eingetreten sind.

Warum werde ich auf einmal so optimistisch. Nun, der bisherige Verlauf der Charts vor allem die Volatilität, die ja in Clustern – Klumpen auftaucht,  ist am Boden. Sie steigt nicht über Nacht. Ka sie springt aber es wird zunächst etwas dauern, bevor man in einen volatilen sprich Crashanfälligen Markt kommt.

In einem Punkt gebe ich Jim Rogers recht. Die große Korrektur kommt aus einer unbekannten Baustelle. 2008 sprachen plötzlich von Island, Lehman-Brothers und ä,  die zuvor nie in den Medien aufgetaucht waren.

Jetzt aber zurück zum deutschen Markt. Eine Woche vor dem großen Verfall an der EUREX geht es wieder aufwärts, wenn auch sehr zögerlich, wie immer in der Hausse.

Ich analysierte das Händlerverhalten anhand der EUREX-Statistiken. Zum Beispiel sehen wie uns die open intererst an.

http://www.eurexchange.com/exchange-en/market-data/statistics/market-statistics-online/180102!onlineStats?viewType=3&productGroupId=826&productId=17254&cp=Call&month=06&year=2017&busDate=20170530

Die meisten offenen Kontrakte in ODAX-Calls im Juni liegen bei 13.000 und höher. Auffällig ist der Wechsel von 13.000 in höhere Strikes. Anscheinend haben einige große Stillhalter kalte Füße bekommen und glauben nicht mehr, dass der DAX bei 13.000 stehen bleiben wird. Sie kaufen die 12.800 und 13.000 und platzieren neue Orders bei 13.050 und 13.100.

Auf der Unterseite geschieht nicht viel. Die Händler bleiben im sicheren Abstand investiert.

Mein DAX-Portfolio läuft zurzeit weiterhin gut, deshalb habe ich kein Geschäft getätigt. Der nicht realisierte Gewinn ist etwas gestiegen.

Die anderen Positionen sind Cash secured Puts in DBK und ein Bear Put Spread in DTE. Mit beiden bin ich nur mäßig zufrieden, sehe sie jedoch langfristig.

10. Jun
 ODAX  C  JUN17  13.600,0000  0  2  0  0  0  0  0  EUR  -59,00  1,00
 ODAX  C  JUL17  13.300,0000  0  0  0  0  1  0  0  EUR  50,50  -114,50
 ODAX  P  JUN17  10.700,0000  0  2  0  0  0  0  0  EUR  -55,00  1,00
 ODAX  P  JUL17  10.600,0000  0  1  0  0  0  0  0  EUR  -28,00  12,00
 ODAX  P  JUL17  11.850,0000  0  0  0  0  1  0  0  EUR  18,50  -121,50
-73
Advertisements