DAX 13600 fest im Blick

 

Letzte Woche „prophezeite“ ich

Viele Indikatoren sprechen mittlerweile für mehr Momentum im DAX in den kommenden Tagen. Insbesondere hat die Volatilität ein Niveau erreicht, bei welchem eine schnelle Veränderung sehr wahrscheinlich wird.

Es war natürlich nicht schwer, und dennoch war ich selbst überrascht, wie punktgenau die Landung war. Der DAX legte gleich am Montag ordentlich zu und beendete die Woche bei über 13250. Das war einfach. Jetzt wird es schwieriger, die weitere Entwicklung zu erkennen. Denn der DAX strebt offenbar nach dem Allzeithoch von 13600, wo er zuletzt zum Jahresbeginn 2018 war. Dann wird es wirklich spannend.Oder doch nicht? Der S&P 500 und Dow Jones haben bereits Allzeithochs markiert und sie werden ja letzten Endes darüber entscheiden, ob unser DAX über 13600 hinausschießt.

Zurzeit spricht fast gar nichts für eine Wende, außer vielleicht den EUREX Open Interests.

https://www.eurexchange.com/exchange-en/market-data/statistics/market-statistics-online/100!onlineStats?viewType=3&productGroupId=13394&productId=70044&cp=Call&month=11&year=2019&busDate=20191108

Die meisten Calls im November liegen immer noch bei 12650 gefolgt durch 12900 und 13150. Die deutschen Händler, ich nennen sie mal so, obwohl sie vermutlich keine Deutschen sind, halten sich offenbar zurück. Auch für den Dezemberverfall bleibt 13000 als Schlusskurs des DAX sehr präsent.

Für den kommenden Freitag, an welchem der EUREX-Verfall stattfinden wird, erwartet man laut Open Interest einen DSAX zwischen 12600-13100. Mich würde es etwas wundern, aber wer weiß.

Ich habe acuh eine weitere interessante Beobachtung in der letzten Woche gemacht. Am 6.11 wurden über 24000 Kontrakte mit November Call 13750 gehandelt. S. Snapshot unten.

Das könnte nur ein Stillhalter sein, wer das Trade initiierte. Denn für den Kauf waren die Calls etwas zu teuer. Spekulanten, die auf einen kräftigen Anstieg des DAX setzen, kaufen Optionen aus weit aus dem Geld. Ich bin gespannt. Es kann natürlich im Rahmen einer anderen Strategie durchgeführt worden sein, z. B. zum Hedge.

Charttechnisch sieht es normal bullisch aus. Die Bollinger Bänder sind leicht berührt worden, was aber nicht viel heißt. Die Tendenz bleibt wenn auch in den kommenden Tagen eine leichte Abkühlung möglich wäre,

OI_20191106

 

DAX_SUP_20191108

Veröffentlicht von Option_Basil

Investieren

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. Hi, ich habe Ihren Blog letztens gefunden und finde den Content sehr interessant. Die Frage – konnten Sie vielleicht irgendwelche Wissenquelle ueber die Option OI analyse empfhelen? Ich meine die Buecher oder artikeln die Abhaengigkeiten zwischen Optionen OI Veraenderung und die Kursen von underlying Instrumente erklaeren. Danke!

    1. Hallo Jemand, danke, nein, zur Interpretation von OI habe ich meine eigenen Erfahrungen gesammelt und in den einzelnen Büchern darüber gelesen. Ich bin mir nicht sicher ob L. McMillan darüber schreibt. Es kann sein. Das Wichtigste ist zuerst zu verstehen, wie die Zahlen überhaupt zustande kommen. Gruß adrian

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: