Stillhalterportoflio und Black-Swan-Portfolio

Inzwischen habe ich drei Credit Spreads in das Stillhalterportfolio aufgenommen. Die Wahl war nicht einfach, da zurzeit aufgrund niedriger Volatilität kaum statistische Chancen auszumachen sind.

Schließlich fand ich die Deutsche Bank Puts für mich attraktiv bewertet, Die Gewinnwahrscheinlichkeit liegt nur knapp unter 80% mit einem positiven Erwartungswert. Normalerweise entscheide ich mich dann, Optionen zu handeln, wenn der statistische Vorteil über 80% beträgt. Unten fndet Ihr einen Ausschnitt der Auswertung.

Ähnlich folgte gestern EON. Hier wie auch bei der Deutschen Telekom am Montag waren nur kleine Prämien zu erzielen. Das macht nichts. Der letzte Monat war überdurchschnittlich. Der aktuelle kann bescheidener ausfallen. Zumal im Referenzdepot auch einige Positionen im Black Swan Portfolio schlummern. Wenn ich dazu komme, werde ich diese Bestäde in den wöchentlichen Bericht aufnehmen. Heute bekommt Ihr eine Kostenprobe. Ich bin mich nicht sicher, ob ich es fortsetzen werde.

Grundsätzlich beachte ich bei den Credit-Spreads die Regel, dass ich notfalls in der Lage bin, die Aktien zu kaufen. Damit hätte ich keine Probleme, Sowohl die DTE als auch EOA sind dividendenstark.

Also jetzt kann ich nur entspannt warten. Die Exit-Strategie bleibt unverändert. Zuerst wird gerollt, es sei denn fundamentale schlechte Nachrichten kommen.

Das Black -Swan Portoflio verfolgt ein ganz anderes Ziel. Es besteht aus langlaufenden DAX-Puts. Zurzeit existieren vier Positionen im Depot gekauft zwischen 14.05 und 4.08. Die Laufzeit ist Dezember 2020. Die Positionen werden später auf Dezember 2021 gerollt.

Das große Geheimnis dieser Strategie ist das Finanzieren. Jeder, der sich mit Optionen befasst, weiß, dass die sog. „Tail Risks“ teuer sind. Die Puts kosten viel Geld und verfallen wertlos, meistens. Taktisch gesehen ist dieses Vorgehen schlecht, langfristig jedoch immer gewinnbringend. Die Kosten werden zum Teil durch das Schreiben kurzlaufender Puts gedeckt.

Unten befindet sich der aktuelle Stand des Black-Swan-Portfolios. Da die Strategie seit Mai angewendet wird, habe ich nicht alle Transaktionen aufgeführt. Sondern lediglich das bisherige Ergebnis und die Bestände.

 

Veröffentlicht von Option_Basil

Investieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: