Es darf jetzt über die Zeit nach China-Virus spekuliert werden.

Im DAX sehen wir eine sehr spannende Konstellation und können deshalb nur über die Entwicklung im Januar spekulieren.

Der höchste Wert aller Zeiten knapp unter 13800 wurde nicht überschritten. Der DAX wie von außen gesteuert blieb knapp unter 13600 stehen. Und er wartet? Auf was? Natürlich auf den US-amerikanischen Markt. Dieser lieferte gestern am 24.12 eher positive Impulse. Diese werden auch in der kommenden Woche gesendet. In den letzten 20 Jahren habe ich äußerst selten schwache „Tage zwischen den Jahren“ an der Börse erlebt. Es sind einfach zu wenige Teilnehmer im Spiel. Die Großen kommen in der zweiten Januarwoche zurück.

Die Open Interests an der EUREX liefern keine relevanten Impulse. Wie unten zu sehen befinden sich die meisten offenen Call-Kontrakte bei 13800-14000. Bis zum nächsten Verfall am 15.01.21 wird offenbar eine schwache Aufwärtsbewegung erwartet.

Ich bleibe etwas skeptischer. Ab der zweiten Januarwoche setzt immer eine starke Trendbewegung an der Börse ein. In der Regel wird dann gekauft. Die großen Vermögensverwalter kommen zurück und sie müssen investieren. Manchmal aber müssen sie verkaufen. So wie 2018. Aber warum zum Teufel sollte man jetzt verkaufen? Die Stimmung ist doch bombastisch. Die Angst vor dem China-Virus hat sich endgültig im deutschen Volk eingenistet. Man geht voller irrationaler Angst durch die Gegend. Man trägt draußen die Maske und akzeptiert die dauerhaft pessimistischen Prognosen in den Medien. Man hinterfragt die Zahlen nicht. Das Ziel der Medien scheint erreicht. Unter dem Mantel einer Virus-Religion ist die Gesellschaft kontrollierbaer geworden. Ist Ihnen aufgefallen, dass die Nachrichten dann mit der Anzahl der „Covid-Toten“ beginnen, wenn die Anzahl der Neuinfektionen den Vorwochenwert nicht übersteigt? Hier geht es wirklich nicht darum, zu informieren. Aber gut, ich bin nur im weitesten Sinne ein Querdenker…

Aber der Messias ist in Sicht. Die Firma Biontech. Man kann es nicht fassen. Vor einem Jahr ging das Unternehmen sehr holprig an die Börse.

BioNTech-Aktie rutscht ins Minus: Das steckt hinter dem deutschen Biotech-Star – DER AKTIONÄR (deraktionaer.de)

Es überwog die Skepsis. Der Aktienkurs stand bei 12 Euro. Heute sind es 81. Ich finde es einmalig. Ich finde es auch großartig, dass die Firma seit Jahren an Krebsmedikamenten arbeitet. Das ist eigentlich das Hauptgeschäftsfeld. Der Impfstoff gegen China-Virus (Covid) wurde sozusagen nebenbei entwickelt.

Wie dem auch sei. Ich rechne mit einer Beruhigung, auch wenn der Lockdown wahrscheinlich nicht viel gebracht hat. Dieser wird voraussichtlich bis 31.03.2021 und dann in einer „light“ Version bis zum 30.06. andauern. Bis dahin sollten die meisten Bundesbürger über den Impfpass verfügen und werden halbwegs normales Leben führen dürfen.

Überlegt Euch, Im Jahr 2020 sind etwa 900 000 Menschen gestorben, davon etwa 400 000 an Krebs, ca. 200 000 an Folgen von Kreislauferkrankungen und außerdem 10 000 nahmen sich das Leben. Nun wird das öffentliche Leben zum Stillstand gebracht, weil von den ober erwähnten Toten einige zusätzlich Covid Virus hatten . Die Wahrscheinlichkeit, an China-Virus zu sterben betrug zumindest in Deutschland in 2020 etwa 0,0003.

So viel zum Thema Pandemie.

Das heißt, der Optimismus wird zurück kommen, zumindest unter die Menschen. Wie es der Wirtschaft danach gehen wird, müssen wir abwarten. Zwar ist die aktuelle Rally Technologie-getrieben und diese ist bekanntlich immun, aber viele Branchen sind massiv betroffen, Und vor allem, wir Steuerzahler bezahlen die Zeche am Ende, nur weil die Politik nicht in der Lage war, Maßnahmen zum Schutz von Altenheimen im gesamten 2020 zu treffen. Durch eine permanente Panikmache wird die Solidarität quasi in der Gesellschaft erzwungen.

Zurück zur Börse.

Wie unten im Chart sichtbar steht die historische Volatilität bei 14%, die implizite bei über 20% !

Das Missverhältnis wird in den kommenden Wochen ausgeglichen werden, Entweder steigt die tägliche Schwankungsbreite stark an. Oder die Nervosität fällt zurück auf den Stand vor der China-Virus-Krise.

Zusammenfassung

Es ist mit wenig Bewegung, bzw. mit leicht steigenden Märkten in den kommenden drei Wochen zu rechnen. Es ist mit einer klaren Trendbewegung nach dem 15. Januar zu rechnen.

In diesem Sinne Frohes Weihnachtsfest!

Und noch ein Hinweis, wie bereits geschrieben, wenn Sie an regelmäßigem Update meines Referenzportfolios interessiert sind, dann bitte um eine Rückmeldung über das Kontaktformular unter /Service.

Veröffentlicht von Option_Basil

Investieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: