Steht eine Korrektur an?

Manchmal werfe ich einen Blick auf die Charts. Das ist einfach, die Auswertung ist für jeden nachvollziehbar. Anders als die ganze komplizierte Theorie über Optionsmodelle. Charts sind für mich Entspannung. Für meine Investments sind Chrttechniken nur am Rande interessant. Sie zeigen dennoch, wie die Stimmungslage ist. Einige Muster wiederholen sich gerne.

So schaute ich mir den DAX an, s. das Bild unten. Der erste Eindruck ist, es könnte eine kleine oder größere Korrektur unmittelbar bevorstehen. Der MACD hat gedreht und dass hält meistens noch eine Weile, bis dann die Kaufbereitschaft zurückkommt. Zweitens, die es fehlen jegliche Signale weder zum Kauf noch Verkauf seitens der Volatilität. Und die kurzfristige Standardabweichung ist am Minimum. Und die Abgabebereitschaft scheint deutlich ausgeprägter als die Kaufbereitschaft. So würde ich es zumindest subjektiv darüber urteilen. Auf eine große rote Kerze folgen mehrere kleine weiße, danach kommt wieder eine große rote. Das kann sich natürlich ändern, aber die Konsolidierung scheint im Gange. Dennoch würde ich noch nicht groß reagieren. Ich selbst habe im Portfolio keine nackten Optionspositionen und kann fast immer rechtzeitig reagieren.

Nun, morgen ist Freitag …

Warum aber sollte es abwärts gehen? Die Dividendensaison neigt sich dem Ende. Nicht aber der ewige Lockdown in Deutschland. Dafür aber deutet sich eine rot rot-grüne Regierungskoalition im Herbst an. Ich bleibe in diesem Blog apolitisch, aber sehe ich durchaus gezwungen, über wirtschaftliche Folgen der veränderten politischen Lage im Lande zu spekulieren. Eine neue Zeit in der BRD nach 2021 mag aus heutiger Sicht gerechter erscheinen. In erster Linie bedeutet sie Regulierung und hohe Abgaben. Es ist kein Geheimnis, dass z. B. die Grünen eine noch intensivere Migration von unqualifizierten Arbeitskräften bevorzugen. Das führt automatisch zu höheren Abgaben und schreckt damit viele hoch qualifizierte, auf welche das Land angewiesen ist. Es wird bestimmt nicht ein Land der Aktionäre sein. Aber was soll’s ich bleibe wie immer stoisch und lasse es an mir vorbeiziehen.

Veröffentlicht von Option_Basil

Investieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: