Höhere Nervosität – kommen jetzt endlich die Schwarzen S.?

Kurzfristig war es nahe liegend. Nachdem die implizite Volatilität Mitte April auf unter 16% gefallen war, drehte sie plötzlich um. Seitdem schwankt sie, tendenziell steigend.

Und schon beginnen Spekulationen über den bevorstehenden Crash. Ich bin bekanntlich ein großer Freund des Schwarzen Schwans, auf den ich eigentlich stets warte. Meine Strategien sollten die meiste Zeit im Jahr von ruhigen und steigenden Märkten profitieren. Den größten Profit machen sie in steil fallenden Märkten. Ich warte mit den zeitgesteuerten tickenden Bomben oder Airbags, wie manche es nennen.

Die entscheidende Variable bebt die Volatilität, insbesondere im Gesamtkontext.

Generell, wie unten zu sehen deutete sich ein langfristiger Trend beim VDAX an. Die Interpretation und das Handeln sind jedoch nicht so einfach wie beim Aktienindex. So etwas wie Momentum kann man beim VDAX gar nicht handeln. Es gibt nicht einmal Derivate auf den VDAX Future. Es gibt sie auf den europäischen Index VSTOXX. Die Optionen seht Ihr auf der EUREX Seite http://www.eurexchange.com

Ich teste gerade eine Eigenentwicklung für Signalgebung auf Basis der VDAX -notierungen. Und es sieht vielversprechend aus. Die Volatilität ist immer schwer zu handeln, da man nur im delta-gehegten Umfeld von der richtigen Prognose profitieren kann. Ich benutze die Signale als Unterstützung bei meinen Stillhalter- und Black Swan Trades.

In der vergehenden Woche gab es zwei Verkaufssignale am 12. und am 13. Mai. Zuvor am 4.05. Man sieht auf der EUREX Seite, das die Put-Preise gestern deutlich zulegten. Und es werden wieder mehr Puts auf den Index gehandelt.

Kaufsignale gab es lange keine mehr. Die letzten guten IV Käufe gab es in der ersten Aprilwoche.

Volatilität kann als Depotabsicherung genutzt werden,. Dies sollte jedoch durchdacht werden. Und vor allem das Beta muss einigermaßen stimmen. Das heißt, ich muss wissen, wie viele Kontrakte notwendig sind, um ein Depot gegen starke Kursverluste zu sichern. Ansonsten schießt man am Ziel vorbei. Die VSOTXX Optionen sind Future style, das heißt, es wird täglich abgerechnet. Das ist nicht schlimm. Hinzu kommen Aspekte wie die IV der Optionen auf IV.

Veröffentlicht von Option_Basil

Investieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: