Diagonal Spreads Euro

Diagonale Spreads mit Puts gehören zu meinen Lieblingskombinationen mit Optionen.

Es ist keine Strategie für Anfänger und auch nicht für ungeduldige Naturen. Der Handel mit Kalenderspreads ist bereits komplexes und mit Diagonals können Sie nicht mehr intuitiv handeln. Es ist Trading ohne Gratifikation. Sie ernten erst nach einigen Monaten, wenn alles richtig gemacht wurde.

Sie können sich einen Diagonal Spread wie eine Kreuzung zwischen einem Kalender Spread (in dem die Laufzeiten beider Legs unterschiedlich sind) und einemVertical Spread (in dem die Basispreise der Optionen unterschiedlich sind) vorstellen.

Ein Diagonal Spread ist eine etwas knifflige Optionen-Kombination,

Bei einem Diagonal Spread eröffnen Sie gleichzeitig 2 Optionen desselben Typs (2 Call Optionen oder 2 Put Optionen) mit unterschiedlichen Basispreisen und unterschiedlichen Verfallsdaten. Ein Beispiel für einen Diagonal Spread wäre der Kauf einer Put Option mit Basispreis 30Euro und Laufzeit Dezember und der Verkauf eines Puts mit Basispreis 25 Euro und Laufzeit Oktober.

Die meisten Strategien mit Diagonal Spreads beziehen sich auf „Long“ Positionen (der Diagonal Spread wird gekauft). In dem Fall wird die kurzfristige Option verkauft und die längerfristige Option gekauft. Dies gilt sowohl für Kombinationen mit Call Optionen als auch mit Put Optionen.

So viel Theorie

Wie ist das GuV Profil eines Diagonals? Nicht ganz eindeutig. Der größte Gewinn wird erzielt, wenn beim Verfall der kurz laufenden Option der Preis des Basiswerts beim Strike der kurz laufenden Option liegt.

Wenn A der Strike der kurzen und B der Strike der langen Option sind, dann sieht es etwa so aus.

Die Flanke rechts vom Punkt A ist ist eine große Unbekannte. Denn je nach der Entwicklung der Volatilität und in Abhängigkeit vom Preis des Basiswertes kann der Verlust deutlich höher ausfallen.

Der Verlust ist begrenzt auf die Differenz zwischen beiden Basispreisen plus die Differenz zwischen der langlaufenden und der kurzlaufenden Option. Das kann natürlich viel werden. Aber diesen Verlust realisieren Sie nur dann, wenn bis zum Verfall des kurzen Puts der Basiswert deutlich unter dem Strike des langen Puts gefallen ist. Vorher ist einiges möglich. Wie schon oft gesagt, am Ende entscheidet die Volatilität.

Veröffentlicht von Option_Basil

Investieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: