Polnischer Immobilienmarkt – zweites Spanien?

Die Preise für Immobilien sind in Polen in den letzten Jahren kräftig gestiegen. Ein echter Boom, der mit  dem in Südeuropa vergleichbar ist. Dort hatte er jedoch andere Ursachen, vor allem den niedrigen Eurozins.

Über die Gründe für diese Blase will ich jetzt nicht schreiben, sondern über die Tatsache, dass deren Platzen inzwischen absehbar geworden ist. Der Ton in der Presse ist jedenfalls eindeutig. Das Angebot steigt und die Nachfrage fällt. Und die Preise auch. Ein Haus, welches man noch vor kurzem für 1 Million ( 250 000 Euro) kaufen konnte, ist jetzt für 600.000 zu haben.

Bin gespannt, wie es dort weiter gehen wird.

http://www.rp.pl/artykul/709655,917488-Duzy-wybor–zroznicowana-oferta.html

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Trackbacks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: