Hedgefonds, die auf Katastrophen wetten – was verdienen sie?

Schon wieder bin ich auf mein Lieblingsthema gestossen. Es sind die Katastrophenfonds. Dabei meine ich  nicht etwa die Anlagen, die aus sog. sicheren Assets bestehen, wie Gold. Ich denke an Hedgefonds, die auf Extremereignisse setzen.

Vor einigen Monaten habe ich öfter darüber geschrieben.  Auch über den Fond von Mark Spitznagel. Mich hat nachher interessiert, was sein Fond im August 2011 und überhaupt verdient. Erst bei Bloomberg habe ich dazu ein paar Infos gefunden.

http://www.bloomberg.com/news/2011-10-06/black-swan-money-manager-returning-23-anticipating-bear-market.html

Ein sehr empfehlenswerter Artikel! Der Hedgefonds von M. Spitznagel verdiente seit 2008 über 100% und selbst im Augustcrash waren es 25%. OK, das sind die groben Zahlen. Ich fand es spannend, aus fast schon esoterischen Sicht auf das Trading zu schauen. Die Investmentstrategie von Hr. Spitznagel ist nämlich nicht typisch und sehr umstritten. Warten auf Extremereignisse kann teuer werden, aber scheinbar lohnt es sich trotzdem.

Letzten Ende sind es Optionsgeschäfte, die hier abgeschlossen werden.  Und diese können durchaus lukrativ sein, wenn vor dem Tod der Option das richtige Ereignis eintritt.

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: