DAX – seitwärts geht es weiter

Wie vor Tagen geschrieben,  lohnt es sich im DAX auf eine Gegenbewegung zu setzen. Nach einem starken Kursrückgang auf unter 5800 sollte man einsteigen und bei Kursen über 6100 verkaufen. Man staunt, wie zuverlässig ein solches „System“ funktionieren könnte. Offensichtlich haben viele diese „Regelmäßigkeit“ erkannt und verstärken sie noch mehr. Für Intradaytrader ist es ein Paradies.

Mein System DAX daily, wird demnächst ein volles Jahr im Testlauf feiern und, wie auch erwartet, brachte es insgesamt einen satten Gewinn.  Darüber wollte ich nicht schreiben, sondern dass in den letzten Tagen immer wieder Signale mit Verlust beendet wurden. Dieses ist ein Zeichen der kommenden Wende bzw. der einsetzenden Seitwärtsbewegung. Zurzeit steht das Longsignal imPlus , es fehlt aber die nachhaltige Dynamik und man bereits Anfang nächster Woche mit einer Gegenbewegung rechnen muss.

Nach meiner Einschätzung, die natürlich mit den simplen Ansätzen der Charttechnik übereinstimmt, sollte der DAX urspünglich auf ca. 6400 steigen, da ein weiterer Anstieg für viele Börsianer als ein Startschuss in Richtung 7500 zu interpretieren wäre. Und angesichts der vielen Risiken im Bankensektor und wo auch immer wäre es unter Umständen unbegründet.

 

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: