Option Invest – mein neues Projekt

Wie Sie sehen, komme ich zu meiner alten Liebe zurück. Ein langer Weg liegt hinter mir.

Ich mache wieder ein Optionsprojekt. Diesmal bin ich reicher um die Krisenerfahrungen und um andere Erkenntnisse über Optionen. Ich habe viele statistische Reihen ausgewertet und ich betreibe das Geschäft wieder intensiv. Die Faszination ist geblieben.

OK, ich werde jetzt keine langen Statements halten.

Das Projekt Option Invest ist ein Musterportfolio, welches aus an der EUREX gehandelten Optionen und auch aus Aktien besteht. Es entspricht von der Zusammensetzung her etwa meinem Eigenhandel. Ich habe natürlich nicht die genauen Kontraktzahlen angegeben. Und die Kommissionen auch nicht. Genauso wenig werden Sie über die Gründe für die Auswahl der Optionsserien erfahren. Enttäuscht? Tut mir leid, aber ich will ja nicht mein kleines Rezept einfach umsonst veröffentlichen. Das heißt ich werde mind. jede Woche über den aktuellen Stand des Potfolios und die Trades berichten. Zur Strategie sage ich nur anfangs, woraus das Grundprinzip besteht.

Was ich erreichen will ist zum einen eine breitere Basis für die Bloginhalte und vielleicht auch ab Mitte 2012 einen Börsenbrief. That’s all. Ich werde nicht um den heißen Brei reden.
Nun habe ich mit diesem Optionsgeschäft vor mehreren Monaten angefangen und betreibe es seitdem erfolgreich. Der große Unterschied zum Projekt 1 Million aus den Jahren 2007-2009 ist ein viel besseres Risikomanagement. Ich gehe keine unendlichen Risiken ein, die mich aus dem Geschäft auswerfen könnten.
Die angestrebte Rendite beträgt 20-30% der im Extremfall beanspruchten Summe.
Angenommen ich würde in allen Aktien ausgeübt, dann müsste ich 100 DBK, 100 DTE, 100 BAsF und 100 BMW Aktien kaufen. Damit läge der Bedarf bei 13.000 Euro. Ich muss natürlich diesen Betrag nicht vorhalten, da stets eine Gegenposition offen ist, so dass ich nur einen kleinen Teil des Kaufbetrages riskieren würde. Dennoch sollte ich in der Lage sein, soviel Geld kurzfristig auszugeben.
Die angestrebte Rendite soll also jährlich ca. 2000-3000 Euro betragen. Gelingt es mir, dann habe ich eine schöne Investmentidee etabliert. In der angehängten PDF-Datei befindet sich das Musterportfolio, Stand gestern.

Musterdepot

Jetzt zur Strategie:

1. Es werden Verkaufsoptionen auf Aktien aus dem DAX über EUREX gehandelt. Stets wird eine langfristige Longposition und eine kurzfristige Shortposition dagegen gehalten.

2. Grundsätzlich wird die Shortposition bis zum Verfall gehalten. Nur in Extremfällen , z.B. mehr als 90% Gewinn und mehr als zwei Wochen zum Verfall oder 100% Verlust und/oder weniger als 10% Zeitwert, wird die Position gerollt – mit Verlust zurückgekauft und eine neue geschrieben.

3. Im Falle der Ausübung werden Aktien gekauft und Kaufoptionen am Geld auf diese geschrieben.

4. Details der Vorgehensweise sowie deren Begründung behalte ich mir vor.

 

Dann auf das Neue!  Viel Spass beim Lesen! Kommentare erwünscht!

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • gmarg  On Dezember 29, 2011 at 9:43 am

    schön, gefällt mir da lern ich mal was über Optionen. Das Thema ist mir vollkommen fremd.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: