Put Call im DAX – Korrektur bald zu Ende

Und zwar zu meiner Überraschung. Eigentlich habe ich eine Fortsetzung bzw. Beschleunigung des laufenden Abwärtstrends erwartet. Aber strenggenommen liegt keiner vor, sondern lediglich hörte der Anstieg des DAX vorübergehend auf.

Mein Handelssystem DAX daily hat zwar gestern rechtzeitig das Kaufsignal beendet, es wurde aber kein Verkauf empfohlen.

Eine viel größere Aussagekraft hat für mich das Put Call Verhältnis. Dieser Sentiment-Indikator wird sehr einfach berechnet. Es ist das Verhältnis der Anzahl gehandelter Puts zu Calls. In dem Falle sind es Optionen an der Eurex.

Die Interpretation dieses Verhältnisses ist eine recht komplizierte Angelegenheit. Zwar wird normalerweise vermutet, dass eine hohe Anzahl der Puts auf fallende Kurse hindeutet und umgekehrt gilt das für Calls. In der Praxis sieht es anders aus.

Ich habe vor wenigen Tagen darüber berichtet, dass das Put-Call Ratio für den DAX ein Kontraindikator ist. Steigt der Indikator, dann steigt auch der Index. Fällt der DAX, dann fällt gleichzeitig das Put-Call Ratio.

Im Moment befindet sich der Index gerade nach einem Maximum in der Gegend bei 1,8, erreicht am 8.8.2012. Hier der Chart von comdirect.

http://www.comdirect.de/inf/indizes/detail/chart.html?timeSpan=6M&ID_NOTATION=8384540#timeSpan=3M&e&

Schaut man auf die Historie der letzten Jahre, dann erwartet man die Wiederaufnahme des Aufwärtstrends.

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: