DAX – Szenarien und Facebook

Zu diesem Markt passt am besten der Spruch „Ich weiß, dass ich nichts weiß“. Denn es ist alles vorstellbar. Wenn wir uns den Chart unten anschauen, sehen wir es am besten.

Der Anstieg der Nervosität=Volatilität ist zwar deutlich gewesen, entspricht aber keineswegs einem Rekord. Solche Sprünge sind möglich, klingen dann aber oft langsam ab.

Die Kurskorrektur war gegenüber dem Spitzenwert im DAX so minimal, dass daraus bestenfalls auf   eine  leichte Abschwächung des Aufwärtstrends zu schließen ist. Von den berühmten Fibonacci-Bändern sind wir noch Welten entfernt.

Was nun?

Trotz der etwas chaotischen Ausgangslage sind im Prinzip zwei Szenarien denkbar:

1. Der DAX, repräsentativ für andere Märkte, fällt noch ein wenig, jedoch ohne Schwung. Kleine Erholungen werden überwiegen und letztlich zur einer kurzen Rally führen . Die Vola bleibt hoch, wird aber etwas nachlassen.

2. Die Nervosität wird weiter steigen, und das wird eine gefährliche Schaukelpartie zur Folge haben, gemäß dem Motto, open bei 9300, Hoch 9230, Tief = Schluss = 8700.  Das wird eindeutig auf den kommenden Crash hindeuten. Das Szenario ist uns allen bekannt aus den letzten Finanzkrisen.

Ein drittes Szenario kann ich mir nicht vorstellen, etwa dass nichts passiert, der DAX wird etwas steigen, dann wieder fallen und bleibt noch Wochen im Seitwärtsband zwischen 9000-9600.

Aber wer weiß…?

Ich rate in diesem Markt von Stillhaltergeschäften mit Indexoptionen ab. Meine Strategie baut auf soliden Dividendenaktien, auf die ich Optionen schreibe. Ich verwende dabei strukturierte Optionsprodukte – Spreads.

Alternativ bietet sich für mutige der Kauf von Put und Call-Optionen. Das muss aber richtig tun, denn bei fallender  Volatilität verlieren beide Legs.

Dass diese Strategie letztlich sehr profitabel sein kann, habe ich heute mit meinen langlaufenden Facebook-Optionen erfahren. Der Call, der ohnehin im Gewinn war, legte 60% zu!.

Charts m. f. G. http://www.tradesignalonline.com

Chart

Chart1

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: