DAX , Depot und Deutsche Optionen …

Der Oktober hat es oft in sich. Er ist ein guter Monat. So auch dieses Jahr. Eigentlich ist das Investieren an den Börsen einfach. Wenn es im August/September kracht, dann kaufen und im März verkaufen.

Oder eben als Optionshändler die hohe Prämie einsammeln.

Am 16. Oktober habe ich von einem Aufwärtskanal gesprochen, der in drei Wochen sogar oberhalb 11500 enden könnte. Ich wäre im Moment nicht so sicher. Aber viele Indikatoren sprechen für eine laue Fortsetzung der Rally. Im Chart unten auch sichtbar, die 200-Tage Linie liegt knapp über dem aktuellen Stand. Wahrscheinlich wird eher meine vorletzte Prognose eintreten – pendeln um 11.000.

Mein Optionsdepot habe ich in der letzten Woche nicht angefasst. Es ist deltaneutral. Aber auch vega-positiv und leider auch theta-negativ. Das heißt, ich würde eher beim starken DAX-Rückgang profitieren. Ich mache mir noch keine Sorgen, allerdings wenn in den nächsten 5 Handelstagen der Index weiterhin auf der Stelle tritt, werde ich wohl den Call verdoppeln und nach oben rollen.

Insgesamt ist der Markt sehr ruhig. Die möglicherweise bevorstehende Staatskrise juckt die Börsianer nicht, zumal die meisten von ihnen nicht in Deutschland leben. Die aktuelle Flüchtlingskrise ist ja im Sinne der Wirtschaft. Mehr Menschen mehr Arbeitsplätze und mehr Konsum. Das ist immer gut für die Wirtschaft, nicht zuletzt wegen der immer größer werdenden Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt, die niedrigere Löhne implizieren wird.

Problematisch wird es, wenn eine der folgenden deutschen Optionen eintritt:

  • CSU steigt aus der Regierung aus. Es gibt dann Neuwahlen, die die SPD gewinnt. Aber mit wem soll sie denn regieren? Vielleicht mit den Grünen. Oder in ein paar Jahren mit der Partei der Flüchtlinge unter dem Vorsitz von Aiman Mazyek…
  • CSU begeht einen Staatsstreich (Putsch), der den Zerfall der EU auslösen wird. Stellen Sie sich vor, so etwas passiert übers Wochenende. Was spielt sich dann ab? Ich möchte gar nicht darüber nachdenken.
  • Und es sich die harmlosesten Szenarien. Schlimmer wird es, wenn die Flüchtlinge revoltieren, weil sie keine Lust haben zu erfrieren.

Chart m. f. G. http://www.tradesignalonline.com

Chart

Basiswert Call/Put Laufzeit Strike long short Einstand G&V Positionsgröße Delta Theta Vega
 ODAX  C  NOV15  10.800,0000 0 1 49,0 -732,50 -977,50 -0,55 4 -10,5
 ODAX  P  NOV15  8.900,0000 0 1 32,5 142,50 -20,00 0,6 -0,7
 ODAX  C  NOV15  11.100,0000 2 0 6,0 680,00 740,00 0,56 -6,6 18
Summe 0,01 -2 6,8
Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • ediric01  On Oktober 30, 2015 at 11:07 pm

    Weiteres Scenario,
    CSU steigt aus und CDU und SPD regieren weiter ohne die Bayern. Mehrheit haben sie ja.

    • Adrian Gohla  On Oktober 30, 2015 at 11:32 pm

      Ich denke, CDU und CSU haben nur zusammen die Mehrheit mit der SPD. Ohne CSU ist auch die Union viel kleiner. Egal, so oder so wären Neuwahlen die vernünftigste Lösung, die jedoch nichts bringen würde… Es sei denn, eine weitere politische Kraft wäre zugelassen die IPD. Schließlich sehen wir in der letzten Zeit immer wieder einen moderaten Mazyek zusammen mit Gabriel. An eine starke AFD als Gegenpol glauche ich übrigens nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: