Die erste Januarwoche – alles nach Plan, die Angst ist (endgültig) weg.

Nun wie erwartet ist die Dynamik zurückgekommen. Und erneut ist die Hoffnung auf Schwankende Kurse gestorben. Kein Trost für Optionshändler. Die Volatilitätsindizes, auch Angst-Barometer genannt- befinden sich im freien Fall.

Der US-amerikanische VIX steht mit 9,2% etwa so tief wie zum Ende 2006. Ähnlich der VSTOXX, s. unten.

Die Angst ist endgültig web, scheinbar. Dabei hat das Jahr durchaus nervös begonnen. Der DAX fiel schnell auf unterhalb 12800 und realisierte somit die Normalkorrektur nach Fibonacci. Danach erfolgte jedoch ein grandioser Anstieg auf über 13300. Charttechnisch steht nichts einem weiteren Anstieg auf 13500 im Wege. Zumal die sog. drei weiße Kerzen im DAX – „three white soldiers“ ein positiver Trendindikaator ist.

Das war auch meine Prognose zum Jahresende. Die Verteilung der EUREX-Positionen in DAX –Optionen sprach für einen Schlusskurs zum 19.01 zwischen 13400-13500. Nach unten ist wenig  Bewegung zu erwarten.

Die Aktien steigen, die Zinsen bleiben niedrig mit nur sehr leicht steigender Tendenz. Trump liefert und nach Deutschland kommen immer mehr potenzielle Konsumenten. Mittlerweile frage ich mich, ob ich noch in den nächsten 10 Jahren eine größere Baisse erleben werde. Hinzu kommt noch das nicht löschbare Kryptowährung-Hype. Dieser schafft Arbeitsplätze und Konsum. Inzwischen habe ich meine Bitcoin -ETFs verkauft, was ich bereue. Ich werde vermutlich neu einsteigen. Jetzt, wo es heißt, der Erfinder von Ripple der fünftreichtse Mann der Welt ist.

Zu meinem Depotstatus:

Aufgrund der Schwankungen der ersten Tage rollte ich die Positionen mehrfach. Das war vielleicht zu schnell. Ich versuche dennoch konservativ zu handeln und einen 100% Verlust zu beenden.

Deshalb ist die bisherige Performance leicht negativ, vor allem wegen der Kommissionen, dafür habe ich relativ viel Zeitwert verkauft. Das Rollen war meistens gewinnbringend und auf jeden Fall prämienneutral. Ich werde definitiv nicht die Position erweitern, sondern spießig warten. Bei 13500 könnte eine Ruhe eintreten, spätestens bei 14.000 ist mit einer Seitwärtsbewegung zu rechnen. Bis dahin muss ich durch. Die Unterseite werde ich zwar auch nach oben rollen, jedoch mit weit größerem Puffer.

 

Chart m. f. G. http://www.tradesignalonline.com

 

screenshot_20180106_180302

 

screenshot_20180107_125509

 

screenshot_20180107_125554

Aufstellung der Transaktionen (inkl. Gebühren)
GuV
18.12.2017 Kauf Close Jan. Put 12000 89
18.12.2017 Kauf Close Jan. Call 13500 -71
29.12.2017 Kauf Close Jan Call 13550 178
29.12.2017 Kauf Close Jan Put 12550 -132 Equity -165
04.01.2017 Kauf Close Jan. Put 12100 73
04.01.2017 Kauf Close Ja. Put 12400 115
04.01.2017 Kauf Close Jan. Call 12300 -193
05.01.2017 Kauf Close Jan. Call 13400 -224
08.01.2018
 ODAX  C  JAN18  13.750  0  O 1 0 U 15.12.2017 EUR 8,6 6,0 -13,00 30,00
 ODAX  P  JAN18  11.400  0  O 2 0 U 15.12.2017 EUR 9,6 0,5 -91,00 5,00
 ODAX  C  JAN18  13.450  0  O 0 1 U 22.12.2017 EUR 27,5 50,3 -114,00 -251,50
 ODAX  C  JAN18  13.650  0  O 1 0 U 22.12.2017 EUR 9,7 12,5 14,00 62,50
 ODAX  P  FEB18  12.150  0  O 0 1 U 04.01.2018 EUR 23,0 16,1 34,50 -80,50
 ODAX  P  FEB18  12.400  0  O 0 1 U 04.01.2018 EUR 32,5 25,7 34,00 -128,50
 ODAX  C  FEB18  13.600  0  O 0 1 U 05.01.2018 EUR 80,0 75,1 24,50 -375,50
Advertisements
Kommentiere oder hinterlasse ein Trackback: Trackback-URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: