Schmack Biogas AG

Eigentlich steht ein Aktieninvestment nicht im Mittelpunkt meiner Arbeit. Ich halte Aktien für unberechenbar und zu komplex. Einzelne Titel bergen immer ein Risiko, dass sie mal auf Null zurückgehen. Die Streuung des Portfolios wird hier empfohlen. Dies erhöht aber die operativen Kosten und begrenzt den Gewinn. Ich widmete mich deshalb schon fürher den alternativen Investments und dem Derivatehandel. Aber ich bin offenabr ein beinflussbare Persönlichkeit und so glaubte ich eines Tages, dass die „Neuen Energien“ ebenfalls ins Portfolio gehören. Und so kaufte ich vor ein paar Monaten die Schmack Biogas AG zum stolzen Preis 70 Euro. Nach diversen Aufstockungen und Reduzierung des Bestands habe ich nun diese Woche das letzten Paket zu 22 abgestossen. Gesamverlust 800 Euro. Naja, Gott sei dank, habe ich auch andere Entscheidungen in diesem Jahr  getroffen, die lukrativer waren.

Ich bin wieder das besseren belehrt. Erstens verlasse Dich nur auf Dich selbst, zweitens es ist immer gut, mit kleinem Verlust zu verkaufen. Immerhin habe ich die ersten Pakete zu 60 und 50 Vverkauft.

Bilderbuch-Muster und Ausblick für den Montag

Zuerst zum Trading. Direkt nach Handelsbeginn ( CFD 8:00 Uhr) stellte ich meine gesamte Short-Position glatt. Strenggenommen sollte dies allenfalls heute Abend geschehen, wenn ich mein Regelwerk exakt befolgen würde. Aus privaten und beruflichen Gründen wollte ich „freien Kopf“ haben. Der Kauf der Shorts war eine gute Idee.  Erstens erfolgte die Glattstellung mit Gewinn, zweitens der DAX erholte sich langsam aber stetig. Abends machte ich Intraday Trading auf 5-Minutenbasis und gewann weitere 90 Punkte.

Mein taktischer Ausblick ist nach wie vor bärisch mit dem Stopp Loss bei 7415. Diese Marke dürfte jedoch am Montag fallen. Und dann ist mit dem Anstieg auf über 7520 zu rechnen.  Das erste Klassenziel ist also die Schliessung der heutigen Eröffnungslücke. In der Regel erweisen sich solche Lücken als Widerstände, an welchen die Kurse wieder abprallen.

Strategisch landete der DAX heute eine punktgenaue Normalkorrektur der seit 5.03.2007 andauernden Longwelle. Charttechnisch also schreit der Markt nach einer Erholung, zumal auch die Umsätze heute bei kleiner Handelsspanne hoch waren.  Schaut Euch das angehängte Bild an. Sollte der Markt eine andere Meinung haben, dann zieht Euch warm bis auf die 7080 an!

Gute Vorgaben für den Montag.