DAX bald bei NULL?

Wenn man die letzten Steigs- bzw. Abstiegsraten extrapoliert, dann steht der DAX schon im März 2010 bei Null. Immerhin schafften die Aktienhändler innerhalb von 9 Monaten so niedrige Preise wie zuletzt im Juni 2006 auszuhandeln. Mit anderen Worten- wie in 2,3 Jahren gewonnen so in 0,75 Jahren zeronnen.

Natürlich wird es wohl nicht soweit runter gehen. Jeder weiss, dass die Kaiptalmärkte im Moment nur durch Ängste, Unsicherheiten, und schlechte Konjunkturerwartungen getragen werden. Was nützt mir aber diese Erkenntnis? Wenn ich als Kleinanleger Geld verliere, dann ist es mir auch egal, ob es durch Spekulation oder schlechte Wirtschaftslage verursacht wurde. Was geht mich die sog. allgemeine Meinung, die allerdings meist durch die wenig allgemeinen meist private Medien verbreitet wird?

Ich lasse diese schrecklichen Nachrichten und noch schrecklicheren Ängste in diesem Beitrag bewusst unerwähnt. Es spielt keine Rolle mehr. Deise Nachrichten sind zwar nicht falsch, erklären aber die Kapitalmärkte wenig. Ist Ihnen aufgefallen, dass der Rohölpreis wieder unter 90$ steht? Wo bleibt die gigantische Nachfrage, die den Preisanstieg verursacht haben sollte…?!!

Manche in der deutschen Blogszene behaupten, Dr. Gohla vernichtet systematische Werte. Ja, das tue ich, wenn man unter Werten eine naive Interpretation der Wirtschaftsnachrichten und er daraus folgednen Implikationen für die Kapitalmärkte meint.

Theoretisch kann die Unsicherheit so gross werden, dass vorübergehend, der DAX tatsächlich bei Null steht. Das heisst, es gibt keine Käufer. Ist es verboten?  Wäre es eine gute Kaufgelegenheit? Wohl kaum. Also es ist kaum vorhersehbar, wo der DAX  sich fängt. Man kan es mit relativ geringer Wahrscheinlichkeit nur schätzen.

Markant ist die 5243 Marke, der tiefste Kurs im 2006. Diese Linie könnte zur Unterstützung werden. Ich selbst glaube eher an 5149- das Normalkorrekturniveau der Aufschwungswelle 2003-2007. Und was kann noch passieren, wenn zum Beispiel die Commerzbank, die Deutsche oder Citygroup insolvent werden? Wenn also das gesante Finanzsystem zusammenbricht? Keine Kredite mehr, keine Anlagen. Gut, zuerst fällt der DAX weiter. Dann sind erst einmal 4450 als Maximalkorrektur des o.g. Anstiegs dran. Und darunter, tja, da kommen wir schnell an die 2155- den tiefsten Kurs dieser Dekade. Tiefer stand der DAX 1995.

Wie Sie sehen, kennt mein Pessimismus keine Grenzen. Ist es deshalb jetzt der Zeitpunkt gekommen, einzusteigen? Gut möglich. Der US-Markt und der nachbörsliche DAX erholen sich kräftig.

Veröffentlicht von Option_Basil

Investieren

Ein Kommentar zu “DAX bald bei NULL?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: