Ölpreis – es sieht nicht gut aus, wenn die Reserven verkauft werden

Mit dem Ölpreis sieht es echt nicht gut aus, oder? Ich tue es nicht jeden Tag. Da sich aber die Nachrichten häufen und der Ölpreis irgendwie nervöser wird, schaute ich mir die heute den Chart an ( Quelle http://www.tradesignalonline.com)

Es spricht einiges für eine stärkere Korrektur: Doppelpeak, steigende Volatilität, negativer MACD und irgendwie gefällt mir das Bild nicht.

Hinzu kommen seltsame Nachrichten über Verkäufe der Internationalen Energieagentur

http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/rohstoffe/:gefragter-rohstoff-industriestaaten-zapfen-strategische-oelreserve-an/60068680.html

Mich hat diese Nachricht überhaupt nicht erstaunt. Im Gegenteil, sie bestätigt den allgemeinen Trend.

Ich verstehe bloss nicht die folgende Anmerkung aus dem zitierten Artikel
Lagerbestände sind hoch

Analysten reagierten erstaunt auf die Entscheidung. „Es ist schwer zu verstehen, warum die IEA das jetzt tut“, sagte der Experte Matt Smith von Summit Energy in Kentucky der Nachrichtenagentur Reuters

Jeder, der denken kann, weiß warum. Der Preis ist immer noch hoch und man rechnet mit seinem weiteren Rückgang. Da will man einfach noch davon profitieren und verkauft halt.

Soviel zur Begründung.

Charttechnisch könnte es bei 77-85 zu einer Stabilisierung des Preises kommen.

Advertisements
Kommentiere oder hinterlasse ein Trackback: Trackback-URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: