Ein paar Zahlen und Fakten über Norwegen

Der heutige abscheuliche Terrorakt in Norwegen zeigt, dass wir Menschen den Frieden zwar wollen, diesen aber nicht ertragen können.  Norwegen gehört auf den ersten Blick zu den Ländern, wo jeder leben möchte. Wahrscheinlich wollen es tatsächlich viele und das ist vielen ein Dorn im Auge.
Mir geht es gut,  vor allem freue ich mich, dass ich zu den wenigen gehöre, die nichts zu beklagen haben. Geht es aber den anderen ganauso gut, dann werde ich unglücklich. Seien wir uns doch ehrlich, was freut Sie mehr, ihr Gehalt von 120.000 € oder die Tatsache, dass dein alter Bekannter neulich nach dem 3. Bier verraten hat, dass er und seine Frau auf etwas mehr als die Hälfte dessen zusammen im Monat kommen?

Ähnlich es auch vielen in Norwegen gehen.
Ds Leben bei und ist sorglos, aber dies hat ein Gewicht nur, wenn die Nachbarn jammern.

Schauen wir uns die Zahlen an.

Norwegen ist ein Land mit dem zweithöchsten Bruttoinlandsprodukt pro Kopf  in der Welt.

Quelle:

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_Bruttoinlandsprodukt_pro_Kopf

Es gibt aber auch andere Zahlen. Die Einzahl der Einwanderer hat sich seit 1995 faktisch vedreifacht.

Die meisten kamen aus Europa aber viele auch aus asiatischen Ländern Irak, Pakistan,  Iran.

Quelle

http://www.ssb.no/english/subjects/00/minifakta_en/ty/main_03.html

Die Anzahl der in Norwegen geborenen Kinder asiatischer  Eltern hat sich ebenfalls verdreifacht.

Die Anzahl der Asylbewerber steigt in Norwegen seit Jahren an.
Quelle: Zentralamt für Ausländerfragen
Während 2005 waren es noch 5402, kamen im Jahr 2009 17226 Asylbewerber.
Ich will diese Zahlen nicht kommentieren und nicht in Zusammenhang mit den Anschlägen bringen.
Sicherlich gehören die Norweger nicht zu größeren Altruisten als die Deutschen und werden die zunehmende Überfremdung ihres gemütlichen und wohlhabenden Landes mit Skepsis betrachten.
Es könnte sein, das die Tatmotive individuell waren, es kann aber sein, dass wir jetzt die Spitze des Eisbergs gesehen haben. Die USA waren 2001 nach dem Abgang von B. Clinton ein wucherndes reiches (ohne Staatsverschuldung) und offenes Land gewesen.
Danach sahen wir plötzlich im September 2001 einen Blitz aus scheinbar heiterem Himmel…

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: