Aktuelle Nachrichten am 31.08.2011 – hinterfragt

Spiegel „Geldregen für Libyen“

Basili fragt: Ist das der Grund, warum ich täglich mit Details des Libyen-Konflikts bombardiert werde? Muss mich das interessieren, frage ich mich seit langem. Die scheinheilige Kritik der angeblichen Dekadenz des Gaddafi-Klans lässt mich kalt. Es gibt Schlimmeres auf der Welt. Jetzt habe ich endlich den wahren Grund für die mediale Nötigung verstanden. Es ist Geld, was sonst.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,783615,00.html

 

FTD „Verkauf von T-Mobile USA droht zu platzen.“

http://www.ftd.de/it-medien/it-telekommunikation/:deutsche-telekom-verkauf-von-t-mobile-usa-droht-zu-platzen/60098360.html

Basili fragt. Die Aktie stürzt um 7%. Waren der erwartete Erlös und zu verhindernden Verlust so groß, dass sie fast ein Zehntel des Börsenwertes  der Deutschen Telekom ausmachten? Bei der Telekom bleibe ich bei meiner Meinung, die ich öfter zum Ausdruck gebracht habe. Nichts wie raus. Die hohe Dividende nützt doch nicht, wenn der Aktienkurs an einem Tag mehr abgibt als die Div. im Jahr bringt. Und auch als Stillhalter empfehle ich diese Aktie nicht. Sie bringt wenig Rendite,  birgt dafür stets unbekannte Risiken. Dir Prämieneinnahmen liegen bestenfalls bei 8-12% ohne solche News wie heute.

„Rosneft und Exxon beuten gemeinsam die Arktis aus“

http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2011-08/exxon-rosneft-partnerschaft

Basili fragt: Eine schlimme Nachricht, aus der folgt, zum wievielten Mal auch immer, dass wir nichts dazugelernt haben. Nachdem der bewohnbare Teil der Erde  zerstört und ausgebeutet worden ist, wenden sich die menschlichen Raubtiere nun der Arktis zu (Arktis liegt im Norden und Antarktis im Süden, Anm. des Autors).  Ich persönlich habe einen sehr starken Bezug zu den Polargebieten und eigentlich wäre ich beinahe Polarforscher geworden. Aus bestimmten Gründen habe ich 1993 doch das Angebot abgelehnt, meine Diplomarbeit auf Spitzbergen zur Klimaforschung anzufertigen.

Es sind die schönsten und trotz der zerstörerischen Wut insbesondere in ehem. Sowjetunion immer noch nicht gänzlich verseuchten Landschaften dieser Erde. Der Aufenthalt dort ist für mich fast mystisch. Und nun ist die Arktis auch dran. Heute Arktis, morgen Antarktis, übermorgen Mond und der  Mars und überübermorgen das ganze Weltall. Ist das der erwartete Lauf der Ewolution- eine totale Zerstörung…?

 

„Deutsche Millionäre würden mehr zahlen“

Basili fragt: Klar würden sie es tun, nachdem sie den Kampf gegen die Erbschaftssteuer gewonnen haben.  Mit den ein paar Prozent Einkommensteuer ist es nicht getan, liebe Freunde. Erstens bringt es offenbar ein paar Hundert Millionen Euro im Jahr. Zweitens  man packt wieder einmal den Stier nicht bei den Hörnern.

Das Vermögen muss besteuert werden. Und die Erbschaft. Das macht Sinn und bringt dem Staat etwas Geld. Aber das wird natürlich zerredet, genauso wie hohe unbezahlbare Renten für Kinderlose, wie ungerechtes Gesundheitssystem  und viele andere.

 

http://www.faz.net/artikel/S31328/reichensteuer-deutsche-millionaere-wuerden-mehr-zahlen-30494756.html

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: