Warum Stillhalterhandel mit Optionen ertragreicher als Aktienhandel ist

Während der Recherchen für meine Publikation habe ich ein paar Auswertungen mit historischen Zeitreihen durchgeführt und bin dabei zu einem interessanten Ergebnis gekommen.

Nehmen wir die historischen Aktienkurse der BMW-Aktie der letzten 10 Jahre. An jedem Tag verkaufe ich eine Verkaufsoption zu einem nach B-S Modell geschätzten Preis. Diese ungedeckte Stillhalterposiition wird dann vier Wochen später geschlossen. Liegt der Underlyingpreis über dem Strike minus Prämie, dann wird mit Gewinn ansonsten mit Verlust abgeschlossen.  Die Grafik zeigt, dass man mit dieser Methode über viele Jahre einen ansehnlichen Gewinn erzielen konnte. Demgegenüber habe ich das Handelsergebnis aus reinem Aktienhandel berechnet und in der Grafik ebenfalls gezeigt.

Der Vergleich zeigt, dass Stillhaltergeschäfte mit dieser Aktie weitaus profitabler als der Aktienkauf sind. Das überrascht, weil beim Put-Verkauf der Gewinn auf die Prämie gedeckelt ist. Der wesentliche Vorteil liegt in der reduzierten Verlust durch den Verkauf des Zeitwertes.

 

 

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: