Social Media und Banken – Beispiele für die ausgebliebene Revolution

Ein netter Auftritt der Deutschen Bank

http://www.deutsche-bank.de/de/content/company/social_media.htm

ist ein Beweis dafür, dass sich in der Branche etwas tut. Zumindest besteht der Anspruch, regelmäßig zu schreiben. Was auch immer. Ich finde es gut, und habe es auch der DB so bescheinigt. Allerdings sehe ich weiterhin die aufkommende Diskussion über die Bedeutung der Social Media für Banken als Sturm im Wasserglass.

Xing, Facebook und Twitter werden bestenfalls als zusätzliches Marketingwerkzeug genutzt. Bestenfalls könnte ein kleiner Einblick in einige Prestigeprojekte zu finden sein, wobei hier man sehr vorsichtig sein wird.

http://blog.social-media-team.de/banken-und-social-media-marketing-eine-diskussion

 

http://www.dasinvestment.com/berater/news/datum/2012/01/04/banken-setzen-auf-social-media/

Ich will nicht alles schlecht reden. Web 2.0 hat eine Zukunft. Die Probleme der Banken wird es nicht lösen.

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • social media agencies  On April 10, 2013 at 4:45 am

    Excellent post. I will be going through many of these issues as well.
    .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: