DAX – warum plötzlich so viel Optimismus?

Es macht mich ein wenig unruhig. So viel Optimismus, was die weitere Entwicklung der Aktienmärkte angeht. Heiko Thieme hat letzte Woche im DAF von  weit mehr as 8000 gesprochen, allerdings erst nach „einer kleinen Korrektur, bis 7000-7200“.

Sein ewiger Optimismus überrascht nicht, sondern die Tatsache, dass er zitiert wird. Nun muss man kein Hellseher sein, um die 8000 im DAX als erledigt anzusehen.  Eine Wende kurz vor dem all-time-high kann ich mir ebenfalls nicht vorstellen. Aber eine beginnende Korrektur trotz der steigenden Kurse schon. Ich würde es auch nicht an der impliziten Volatilität festmachen. Diese ist immer noch sehr niedrig und liefert, meines Erachtens keine plausiblen Signale. Im Moment ist trotz allem eine größere tägliche Schwankungsbreite im DAX bereits zu erkennen. Ein Vorbote? Und der schwächelnde MACD zeigt ebenfalls leicht nach unten. Und vor allem die riesigen open interests an der Eurex in  er Gegend von 8000. Nicht vergessen! Nächste Woche ist der Januarverfall an der Eurex.

Mein Signalgeber DAX daily hat jedenfalls das Longsignal mit einem kleinen Verlust beendet.

Chart m. f. G. http://www.tradesignalonline.com

Chart

 

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • Lars  On Januar 5, 2013 at 7:43 pm

    Hallo Adrian,

    der Verfall ist doch erst am 18.01., oder?

    Gruß Lars

    • Adrian Gohla  On Januar 6, 2013 at 5:29 pm

      Ja, danke für den Hinweis. Gestern war für mich ein gefühlter Sonntag :-))
      Gruss
      adrian

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: