DAX vor dem Verfall im April

Und jetzt kommt der montliche Langweiler – mein Eurex-Report. Vor wenigen Wochen kurz nach dem Märzverfall habe ich die Entwicklung für die kommenden Monate anhand der Eurex-Daten zu prognostizieren versucht. Ich stellte fest, dass die meisten Call- open positions bei 7950 liegen. Daraus schloss ich eine erwartete Seitwärtsbewegeung  im DAX.

Und in der Tat, geht es seitdem im deutschen Markt rauf und runter. Auch per heute stehen die meisten offenen Call-Positionen bei 7950 udn 8000.  Die meisten Put-Positionen sind hingegen verteilt zwischen 7800-7500.

Der DAX schwankt zwar heftig, aber er fällt nicht wirklich. Im Gegenteil, man muss kein Hellseher sein, um eine erneute Wende bei 8000 zu erwarten. Oder vielleicht doch nicht?Reicht die Euphorie in den USA aus, um die Märkte noch höher zu treiben?

Das Investment in die US-amerikanischen Aktien hätte sich auf jeden Fall gelohnt, obwohl keiner bei uns darüber spricht… Irgendwann korrigieren die Märkte und jeder wird darüber reden. Aber über die vesräumten Millionen nicht mehr.

Was tun jetzt. Zuerst natürlich die Entwicklung meines Wikifolios WF00132435 verfolgen und vormerken. 🙂

Das Wikifolio handelt in erster Linie, was mir gerade einfällt. Sonst die globalen Makrotrends ( zwischen 2-100 Tagen) und vor allem die Signale des DAx daily. Schon vergessen? Dax daily ist mein seit Jahren befindlicher Signalgeber für DAX-Handelsempfehlungen.

 

 

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: