Gold und DAX und andere versäumte Chancen

Den Minikrasch im Gold habe ich versäumt, muss zugeben. Wie viele andere Chancen in den Kapitalmärkten. Man kann fast täglich genug Gelegenheiten zum Geldverdienen an der Börse finden, wenn man ein gewisses Wissen erworben hat und etwas Spielkapital besitzt. Wirklich klar wird es natürlich später. Den Boom bei den Nebenwerten hat man natürlich nicht gemerkt. Oder haben tatsächlich viele in MDAX investiert? Dort haben sich viele Werte vervielfacht.

Den Anstieg des Goldpreises hat man zwar wohl gemerkt, aber erst beim Preis 1800 $ wurden viele ehem. Aktiengeschädigte aktiv. Ich kenne mittlerweile nicht wenige, die in physisches Gold investiert sind. Na dann frohes Verrichten und viel Glück. Denn bei Gold war es für mich immer unumstritten, dass der Preis sich jeder rationalen Grundlage entzieht und rein politisch getrieben wird. Trotzdem sah man täglich neue „Goldankauf“ – Wechselstuben, sogar in der tiefsten Provinz. Nun ist es aber soweit. Nach monatelangen Schwankungen fällt der Goldpreis wie im freien Fall. Zwar scheint sich der Preis vorübergehend bei 1320 zu stabilisieren, aber keiner glaubt doch ernsthaft, dass dies der Beginn einer Trendwende ist. Dafür sollte man andere Rohstoffmärkte ansehen. Im Prinzip fällt im Moment alles. Noch vor einem Jahr klagte man über die Zweckentfremdung der Agrarrohstoffe für Kraftstoffproduktion. Deren Preise würden massiv steigen, weil der Hunger Chinas ungesättigt sei u.s.w. Beim Rohöl war man sich sicher, der Preis könne gar nicht fallen.

Alles Schnee von gestern. Heute setzt man auf fallende Rohstoffpreise.

Und der DAX? Der bot bis vor kurzem gute Gewinnmöglichkeiten für die Stillhalter in Optionen an. Das sind diejenigen unter uns, die ihr Einkommen durch den Verkauf von Aktien- und Indexoptionen erzielen. Das Geschäft verläuft analog zur Versicherung und macht nur dann Sinn, wenn die Kurse nicht zu heftig und nicht zu lange in eine Richtung tendieren.

Wenn aber der DAX, wie im letzten Monat, 1000 Punkte zulegt, dann ist jede DAX-Stillhalterstrategie für die Katz. Was sich dann wirklich lohnt, ist der Kauf von ungesicherten Aktien, einfach auf Risiko. Die Rally verläfut immer gleich.. Kleine Schwankungen unterbrochen durch kurze Korrekturen und das ewige Warten auf die ultimative Nachricht, die den Markt erschüttert. Heute ist das die Rede vom Präsidenten der US-Notenbank, morgen die Konjunkturdaten und so weiter.  Auf diese Nachrichten wird aber am Ende des Tages stets positiv reagiert.

Meine Meinung – es geht weiter mit dem DAX aufwärts und beim Gold und Silber. könnte der Crash anstehen.

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Trackbacks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: