Neuer Anstieg im DAX?

Der kleine Verfall heute um 13:00 Uhr brachte lediglich eine kleine Bestätigung, dass die Märkte im Moment eher lethargisch anmuten. Der DAX steht zurzeit bei knapp über 9600 und damit nur zwei Hundert Punkte mehr als beim letzten Verfall. Übrigens hatte ich vor einem Monat den DAX bei unter 9800 erwartet und lag mit dieser Einschätzung nicht ganz falsch.

Das wichtigste Ereignis war das Jahreshoch, das vorgestern markiert wurde. Ich rechnete nicht mit seiner sofortigen Fortsetzung, eher mit einer scharfen Korrektur. Diese ist bis jetzt ausgeblieben. Und das macht mich stutzig. Entgegen der allgemeinen Meinung, die ja bekanntlich an der Börse selten richtig ist, könnte eine Aufwärtsbewegung anstehen. Charttechnisch versuchte ich es unten darzustellen. Der DAX hat anscheinend einen Kanal ausbildet und bleibt zuerst drinnen.

Es kann also durchaus sein, dass wir im nächsten Verfall neue Hochs jenseits von 10.000 sehen werden. Es ist nicht mein Wunschszenario. Aber im Laufe der Jahre habe ich gelernt, rechtzeitig bestimmte Muster zu erkennen. In der Regel werden diese Muster auch von anderen erkannt, aber etwas später. Das neue Hoch oberhalb 9800 bleibt nicht ohne Folgen, da bin ich mir sicher.

Gut, es ist fast schon eine Provokation, einen Anstieg im DAX zu erwarten, denn wer soll den bitte vorantreiben? Die großen Investoren verabschieden sich seit Wochen von Aktien.

Nun neigen Börsen zum irrationalen Verhalten…

Was meinen die Optionshändler. Leider lassen sie sich nicht in die Karten schauen. Die open interests in ODAX-Positionen an der EUREX sind breit verteilt. Auf der Call-Seite rechnet man mit Preisen knapp oberhalb 10.000 und die meisten offenen Put-Positionen liegen zwischen 8000-9200,sind aber auch sehr gestreut.

Chart m. f. G. http://www.tradesignalonline.com

Chart

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • bananenbully  On Mai 16, 2014 at 4:18 pm

    es gibt 2 Gute Gründe für 10.000 ++ vielleicht gar schon in der kommenden Woche.

    1. Europawahl
    2. EZB

    schauen wir zurück, was war im September letzten Jahres und was im November? Letztes Jahr hatten wir das gleiche Gezappel mit Nachrichten wegen (war es Syrien) im August, die Amis Konsolidierten und der Dax hielt sich wacker, um dann noch oben durchzubrechen.

    Merkel und Co. wollen sicher bis nächste Woche nicht, dass die Märkte fallen. Im Gegenteil besser wären 10.000 +++ im Dax

    • Adrian Gohla  On Mai 16, 2014 at 11:42 pm

      Ich denke auch so. Bloß – ewig lange wird es nicht dauern…

      • bananenbully  On Mai 17, 2014 at 11:44 pm

        ich habe sogar noch einen Grund gefunden und auch die Zeit, wann ca. die nächste Konsolidierung einsetzen wird. Zur FussballWM werden alle Krisen verflogen sein und alle zu Bullen werden, dann ist das top zu suchen und ist die Zeit zum shorten gekommen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: