DAX – mir erscheint ein weiterer Kursrückgang plausibel

Nun legt sich die Panik oder besser gesagt sie wandelt sich n eine Hysterie um. Der US-Markt steigt und lässt die Börsianer in Europa am Montag nur das Beste hoffen. Viele hierzulande genießen den Feiertag nicht wirklich, weil sie sauer sind, gestern nicht auf steigende Kurse gesetzt zu haben. Aber wer sind diese „Börsianer“ ? In Deutschland besitzt nur ein Bruchteil der erwachsenen Bevölkerung Aktien im Depot. Und diejenigen, die sich dafür interessieren, wie ich, sind eher nicht auf europäische Handelszeiten angewiesen.

In der Tat steigt der DOW zur Stunde, weil eben die Shorties sich eindecken müssen und nicht mit einem Verlust ins Wochenende gehen wollen.

Ich selbst hatte in der Woche lediglich die Lufthansa-Position gerollt. Ich kaufte den 13,5 Put, da er keinen Zeitwert mehr hatte und verkaufte einige zum 13-Strike. Dabei habe ich die Positionsgröße etwas reduziert und bereue es ein wenig. Am Montag werde ich weitere Puts verkaufen, da ich noch genug Luft auf dem Margin-Konto habe. Ich wollte kein Risiko eingehen, Zwar verhält sich der Markt seit langem wie in den letzten Tagen. Einmal runter, dann ordentlich runter und danach wieder hoch. Aber der Tag X wird kommen, die Kurse werden stürzen und dann verliere ich in wenigen Tagen/Stunden die Hälfte meines Jahresgewinns, wenn ich nichts tue. Geld erhalten ist für mich sehr wichtig.

Ich glaube andererseits nicht, dass wir bald eine Trendwende sehen. Wie im Chart sichtbar, der DAX pendelt innerhalb einer immer kleineren Spannweite. Diese Konstellation – fallende oder steigende Dreiecke genannt – steht für einen baldigen Ausbruch. Wohin?

Die Indikatoren wie der MACD sprechen für fallende Kurse und die 200-Tage-Linie ist wieder unter den DAX gesunken.

Die Volatilität beruhigt sich zwar immer wieder, steigt danach erneut auf ein etwas höheres Niveau.

Was kommt also jetzt? Nach meiner Einschätzung – eine neue Aufwärtswelle mit kurzer Lebensdauer.

Chart m. f. G. http://www.tradesignalonline.com

Chart

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • Bananenbully  On Oktober 4, 2014 at 12:36 am

    Ich glaube nicht, dass wir runter wedeln. Zum Verfall gab es Gründe auf steigende Kurse vorher zu setzen. Die Masse hatte Schootland mit Skepsis gesehen. Zudem sollte Alibaba sicher in einem Guten Börsenumfeld an den Makrt gebracht werden. Ferner alle shortys im Dax zum Verfall gegrillt werden. Diese drei Gründe sind danach nun mal weggefallen. Es gab nun einen anderen Grund man setzte auf eine Enttäuschung der EZB. auch das traf nun ein. Diese führte wiederum zu günstigen Einstiegsmöglichkeiten vor der guten Quartalssaison. Diese wird als positiv überraschen und die Kurse werdne bis zum Verfall wieder steigen, um alle shortys zu grillen. Ist doch wie immer. Die Masse wurde zudem schön über das Verlängerte Wochenende abgeschüttelt, damit sie an dem Anstieg im Dax nicht dabei ist. Warum ist eigentlich nur der Dax so fies und nicht der Dow, der immer fleißig sein Gap Zeitnah schließt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: