Kurz vor dem Oktober-Verfall 2015

Zwei 3,5 Tage vor dem Oktober-Verfall scheint Frieden zurückzukehren. Unklarheit über den künftigen FED-Kurs, ausbleibende Horror-Nachrichten, niedrige Zinsen in Europa vor allem aber das kommende Jahresende machen die Investoren etwas blind. Es wird ein bisschen gekauft, vorsichtig, was einer kurzen Rally gute Chancen einräumt.

Auf der Oberseite liegen die meisten offenen Call-Kontrakte an der EUREX bei 10500 und darüber bei 11.000. Es ist demnach davon auszugehen, dass diese Werte nicht überschritten werden (Quelle http://www.eurexchange.com).

Die Volaatilität sinkt und trotz einiger schlechter Unternehmensnachrichten mit einem Einbruch nicht zu rechnen ist.

Ich fing an, meine Positionen umzuschichten.

So rollte ich den Oktober Call 10250 auf November Call 10800. Damit habe ich fast prämienneutral umgeschichtet. Beide Puts 8700 und 8950 waren weniger als 1 Punkt wert und ich hatte sie deshalb ebenfalls auf die gleichen Strikes im November gerollt.

Mein Delta wird also neutraler, Vega negaiver und Theta stark positiv. Vielleicht gehe ich etws zu hohes Risiko auf der Unterseite ein. Abe was soll ich tun? Ich muss monatlich Cash generieren und mittelfristig erwarte ich keinen extremen Anstieg der Volatilität.  Gut, die November Open Interests der Puts fokussieren sich auf 8500 und 8800, auf der Call-Seite bei 10300. Dies spräche wiederum für eine DAX-Korrektur bis zum Novemberverfall. Letzten Endes bringt mich jeder langweilige Tag etwas weiter..

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: