DAX nach dem BREXIT-Schock – die Fortsetzung der Baisse in den weltweiten Märkten

Ich würde es mir auch wünschen. Nach dem BREXIT-Schock, der eigentlich gar keiner war, neigt der linear denkende Mensch dazu, eine positive Reaktion zu erwarten. Schließlich seien die politischen Beine bekanntlich kurz. Ja, ich bin auch eher auf steigenden DAX positioniert und vielleicht weniger auf steigende Deutsche Bank.
Ein realistischer Blick eines Praktikers auf die Charts belehrt mich jedoch des Besseren. Der DAX unterschritt die maximale Fibonacci-Korrektur bei 9380 und zwar auf Tagesschlussbasis. Das heißt für mich, langfristig geht es in den nächsten Wochen auf 8700. Zurzeit sehen wir die Gegenreaktion, die ja den Index auf 10.000 hieven wird.

Und das war’s dann. Ebenso unterschritt der S&P 500 die 2040 Marke und leitet somit eine Wende ein.

Seltsamerweise wollen es die Börsianer nicht wissen und übertreffen sich im Optimismus.
Ich rechnete mit einer positiven Reaktion der Märkte auf den BREXIT oder zumindest mit der starken Abnahme der Volatilität. Das ist eingetreten und gehört inzwischen zur Geschichte.

Kommt jetzt die Sommer-Rally? Eher nicht. Im Gegenteil, ich sehe längst Anzeichen einer Baisse – eines langfristigen Abwärtstrends. Schauen Sei sich nur das zweite Chartbild mit den beiden Trendlinien.
Dieses Bild bedarf keiner Erklärung.

Nach meiner großen Abschätzung könnten wir den DAX Ende Juli bei 7800 sehen.
Wen überrascht das?
Es gibt sehr viele potenzielle Ursachen der Unsicherheiten in den Märkten. Lassen Sie mich einige erwähnen:
– Durchführung und Folgen des BREXIT- Wann und Wie passiert es? Ist uns überhaupt bewusst, was das heißt, nach London ein Visum zu beantragen?
– Möglicher Zerfall der EU
– Enttäuschung über mangelnde Wirkung der Anleihen-Ankaufprogramme. Weiter fallende Renditen im Anleihenmarkt. Auch hier zeigt sich, dass wir Menschen ungerne in Extremdimensionen denken. Warum eigentlich darf dir Rendite der Anleihe der Bundesrepublik nicht bei -5% liegen? Die Entwicklung auf dem Anleihenmarkt und schwächelnde Aktienmärkte waren nicht beabsichtigt durch die EZB und zeigen wie wenig Wirkung die Programme der Zentralbanken für die Konjunktur entfalten.
– Zinserhöhung in den USA – kommt sie – dann ist das schlecht. Kommt sie nicht –dann ist es noch schlechter.
– Stagnation auf den Rohstoffmärkten
– Fehlende positive Impulse.
Es waren nur ein paar spontane Beobachtungen meinerseits.
Ich sehe aber zuerst die Charts und EUREX-Daten. Die 200-Tage-Linie scheint endgültig unterschritten. Der MACD zeigt ebenfalls nach unten.
Vielleicht wird dieser offensichtliche negative Ausblick die Märkte ein wenig bei Laune halten, auf Dauer werden Aktien in den nächsten Monaten verkauft.
Für mein Optionsdepot setzte sich der positive Trend für DAX –Optionen fort. Ich habe das Risiko im Griff und sammle Gewinne. Anders bei der Deutschen Bank. Hier sind mehr als alle angelaufenen Gewinne wieder abgegeben. Und ich rollte die Verlustpositionen auf August. Zusätzlich wurden die absichernden September – Positionen nach oben gerollt. Ich rechne mit allem bei der Deutschen Bank. Leider ist die hohe implizite Volatilität jetzt über alle Verfallsmonate des Jahres etwa gleich hoch – 55 %. Mit Spreads kannst Du nicht von der Nervosität leicht profitieren.
Jedenfalls bin ich weiterhin optimistisch für die Depotentwicklung. Die so schöne Gesamtentwicklung der Performance wurde jedoch vorerst unterbrochen. Mein größtes Problem ist im Moment die Neigung zu Aktivitäten. Das ist immer ein schlechtes Zeichen, das zeigt, man sei unsicher. Gott, bewahre mich vor zu viel Hektik in den kommenden Tagen.

Chart m. f. G. http://www.tradesignalonline.com

Chart

 

Chart3

 

 

 

DBK am 30.06 12,4
Basiswert Call/Put Laufzeit Strike long short Einstand G&V Positionsgröße
 DBK  C  DEZ16  22,00 3 0 0,58 -162,00 12,00
 DBK  P  DEZ16  9,00 3 0 0,65 -87,00 108,00
 DBK  C  SEP16  20,00 4 0 0,21 -76,00 8,00
 DBK  P  SEP16  9,00 4 0 0,29 -44,00 72,00
 DBK  P  JUL16  13,50 0 4 0,21 -248,00 -332,00
 DBK  C  JUL16  16,50 0 6 0,14 72,00 -12,00
 DBK  P  JUL16  13,00 0 3 0,49 -33,00 -180,00
 DBK  P  JUL16  12,00 0 3 0,43 39,00 -90,00
 DBK  P  SEP16  9,00 3 0 0,30 -36,00 54,00
Summe -293 -744
Geschlossene oder verfallene Positionen: P&L ( nach Gebühren)
Mar Put  17,5 -340
April Put 18 200
Mar Pu 18 74
Apr. Call 17 558 Summe GuV realisiert -148
Verfall April Put 14 140 Summe Gesamt -441
Mai Put 12,5 89
Mai Call 17 125
Jun Put 12 52
Juni Pu 13 24
Juni Call 17 40
Juni Call 16,5 78
Juni Put 13 Hedge -200
Juni Verfall -350
Juli Put 13,5 -510
Juli Call 16,5 42
Aug. Call 15,5 30
Juli Put 13,5 -200
DAX am 1.07.2016
Basiswert Call/Put Laufzeit Strike long short Einstand G&V
 ODAX  C  JUL16  10.350,0000  0  1  71,50  -43,50
 ODAX  C  JUL16  10.600,0000  0  0  0,00  0,00
 ODAX  C  JUL16  11.100,0000  4  0  -136,00  4,00
 ODAX  C  JUL16  11.400,0000  4  0  -58,00  2,00
 ODAX  C  AUG16  10.600,0000  1  0  -752,50  167,50
 ODAX  C  AUG16  10.700,0000  0  2  -22,00  -222,00
 ODAX  C  AUG16  10.800,0000  0  0  0,00  0,00
 ODAX  P  JUL16  7.900,0000  5  0  -292,50  17,50
 ODAX  P  JUL16  8.500,0000  0  0  0,00  0,00
 ODAX  P  JUL16  8.550,0000  0  1  56,50  -25,00
 ODAX  P  JUL16  8.700,0000  0  1  63,00  -37,00
 ODAX  P  AUG16  8.900,0000  0  1  41,50  -423,50
 ODAX  P  SEP16  8.500,0000  1  0  -170,00  480,00
Summe -1198
Geschlossene oder verfallene Positionen: P&L ( nach Gebühren)
Mar Put 8800 110
Mar Call 10200 -260
Mar Put 8300 800
Verfall Mar Put 7500 -277
Verfall mar Put 7600
Verfall Mar Call 10650
April Call 10550 480
April Put 8600 220
Mai Put 8300 -135 Summe G&V realisiert 2678
Mai Put 8350 -135 Summe Gesamt 1480
April Call 10550 475
Verfall April -120
Mai Put 8150 190
Mai Call 10650 -760
Mai Call 10850 240
Juni Call 11000 1050
Juni Put 8200 105
Verfall Mai Call 11050 -80
Verfall Mai Put 7900 -60
Verfall Mai Call 10950 -120
Verfall Mai Put 9400 100
Juni Put 8600 80
Juni Put 9000 12
Juni Call 10850 235
Juni Call 10750 60
Juli Put 8200 10
Juli Call 11100 40
Juni Put 9200 -24
Juli Bear Put Spread 7900/7500 -75
Verfall Call 11000 -90
Verfall Call 11150 -267
Juli Call 11000 174
Juli Put 8500 200
Juli Call 10600 500
DBK am 1.07.2016 12,5
Basiswert Call/Put Laufzeit Strike long short Einstand G&V
 DBK  C  JUL16  13,50  0  6  -12,00  -102,00
 DBK  C  SEP16  20,00  4  0  -80,00  4,00
 DBK  C  DEZ16  22,00  3  0  -168,00  6,00
 DBK  P  JUL16  12,00  0  3  45,00  -84,00
 DBK  P  AUG16  13,00  0  7  15,00  -966,00
 DBK  P  SEP16  11,00  7  0  -56,00  427,00
 DBK  P  DEZ16  9,00  3  0  -45,00  150,00
Summe -301
Mar Put  17,5 -340
April Put 18 200
Mar Pu 18 74
Apr. Call 17 558 Summe GuV realisiert -355
Verfall April Put 14 140 Summe Gesamt -656
Mai Put 12,5 89
Mai Call 17 125
Jun Put 12 52
Juni Pu 13 24
Juni Call 17 40
Juni Call 16,5 78
Juni Put 13 Hedge -200
Juni Verfall -350
Juli Put 13,5 -510
Juli Call 16,5 42
Aug. Call 15,5 30
Juli Put 13,5 -200
Juli Call 16,5 42
Juli Put 13,5 -220
Aug Call 15,5 24
Sep Put 9 -53
Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: