Einbruch exakt vorhergesagt

Um vorweg zu nehmen, nein ich bin nicht reich geworden mit meinen Prognosen. Ich muss aber zugeben, ich lag in der letzten Zeit fast immer richtig, was die strategische Ausrichtung angeht.

So auch vorgestern wies ich auf die verdächtige Flaute im markt  und eventuelle Shortwelle hin.

In der Tat rechnete ich seit Tagen mit einem Absturz. Als erstes Kursziel nannte ich 7350. Dieses dürfte heute schnell erreicht sein. Wie weit es darunter noch fällt, mag keiner sagen. Sollte Diese Marke deutlich auf EOD Basis heute unterschritten sein, dann geht es erstmal ini Richtung 7190. Wenn auch diese Bastion fällt, dann haben wir offenbar nicht mehr lediglich mit der Korrektur der seit März laufenden Welle zu tun, sondern mit einer neuen Elliot Shortwelle. Das würde mich überraschen und könnte den Beginn einer Baisse bedeuten.

Taktisch bin ich seit gestern Mittag short nach mehreren ausgestoppten Trades nun wieder im Gewinn.